BIM – Building Information Modeling

  • BIM – Building Information Modeling

Mit BIM erfolgreicher planen und bauen – setzen Sie auf unsere gebündelte BIM-Kompetenz: zertifiziertes BIM-Wissen, spezifisches Prozess-Know-how und modernste Technik!

Mit innovativer Methode das Bauen über CAD hinaus digitalisieren

BIM (Building Information Modeling) hebt das bisherige CAD (Computer-Aided Design) für die Gebäudeentwicklung auf die nächste Stufe: Mit dieser innovativen Methode lassen sich Gebäude effizienter planen, bauen und auch instand halten. Lesen Sie hier mehr über die Digitalisierung des Bauens mit BIM und wie Sie davon mit unserer Unterstützung bei Ihrem Bauvorhaben profitieren können!

BIM – Digitaler Zwilling für eine effizientere Planung, Fertigstellung und Bewirtschaftung von Gebäuden

Building Information Modeling (BIM) ist nicht etwa eine neue Software, sondern eine IT-gestützte Methode, die auf Basis standardisierter Prozesse eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten ermöglicht – über Unternehmensgrenzen hinweg. Dazu wird ein digitales 3D-Gebäudemodell von allen, die an der Planung und Realisierung des Projekts beteiligt sind, kontinuierlich mit Informationen angereichert. So entsteht über den gesamten Planungs- und Bauzyklus ein digitaler Zwilling des Gebäudes, der zudem nach der Fertigstellung den für die Instandhaltung Verantwortlichen nützt – weil alle Informationen über die verbauten Komponenten vorliegen.

Nicht nur CAD-Daten, sondern ALLE Informationen

Ob Architekten, Ingenieure oder Bauunternehmen – mit BIM lassen sich sämtliche relevanten Informationen aller Akteure erfassen und verwalten. Und: Im Gegensatz zu anderen IT-Planungsmodellen enthält BIM eine Datenbank mit tatsächlich ALLEN Projektinformationen – auch zu Terminen und Kosten. Somit geht BIM weit über CAD-Software hinaus, die nur geometrische Informationen wie Zeichnungen, Ansichten oder Pläne enthält. Die Informationstiefe nimmt mit BIM deutlich zu, was sich positiv auf den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes auswirkt.

Bessere Kommunikation – weniger Fehler – weniger Kosten

Das größte Plus von BIM ist: Die Methode ermöglicht eine deutlich bessere Zusammenarbeit aller Beteiligten, was dazu führt, dass Fehler von vornherein vermieden oder frühzeitig erkannt werden. Weniger Fehler bedeutet wiederum: keine »bösen Überraschungen« auf der Baustelle, die den Bauprozess kostspieliger machen und die Bauzeit verlängern. Hier finden Sie die wichtigsten Vorteile von BIM im Einzelnen.

Visualisierung für besseres Verständnis und eine solide Planungsgrundlage

BIM führt im wahrsten Sinne des Wortes »vor Augen«, wie das Gebäude im Detail nach der Fertigstellung aussehen soll. Die durch BIM ermöglichte Visualisierung schafft bei allen Beteiligten ein besseres Verständnis sowie eine klare Planungs- und Entscheidungsgrundlage für das Bauvorhaben. Zudem lassen sich dank BIM Planungsalternativen einfacher durchspielen und tiefergreifender untersuchen.

Weitere Pluspunkte der Visualisierung sind eine exakte Schlitz- und Durchbruchsplanung, eine einfachere Kollisionsprüfung sowie eine bessere Validierung von Mengen und Stückzahlen.

Stets aktuelle Datenbasis für ein Bauen »in time« und in »budget«

Mit BIM steht allen Beteiligten eine stets aktuelle Datenbasis zur Verfügung, die nach vorab definierten Regeln von allen kontinuierlich ergänzt wird. Zu diesen gemeinsam in das digitale 3D-Gebäudemodell eingespeisten Informationen hat jeder Zugang. Das heißt: Dank BIM verfügen alle über sämtliche Informationen – auch zu Terminen und Kosten. Dies macht die Zusammenarbeit effizienter, die Abstimmung leichter und hilft, Missverständnisse und Fehler zu vermeiden, die durch Medienbrüche und damit verbundene Mehrfacheingaben oder Verwenden von alten Planständen verursacht wurden. Abweichungen in der Bau-, aber auch in der Termin- und Kostenplanung werden mit BIM schnell sichtbar, was ein rasches Gegensteuern ermöglicht. So bleibt das Projekt in »in time« und »in budget«. Zudem wird die Planungsqualität verbessert.

Saubere und vollständige Gebäudedokumentation für eine deutlich effizientere Instandhaltung

BIM hilft alle Fragen zu beantworten, die von den jeweiligen Verantwortlichen nicht nur in punkto Planung und Bau, sondern auch während der Instandhaltung eines Gebäudes entstehen. Mit wenigen Klicks lässt sich klar erkennen, was geplant, gebaut und verbaut wurde. Dadurch sind gezielte Instandhaltungsmaßnahmen schneller plan- und durchführbar.

Muss BIM unbedingt sein? Ja, weil ...

... BIM im Koalitionsvertrag der Bundesregierung verankert ist: „Wir wollen die Digitalisierung des Planens und Bauens in der gesamten Wertschöpfungskette Bau vorantreiben und dabei die Interessen des Mittelstands und kleinerer Planungsbüros berücksichtigen. Dazu gehört die Weiterentwicklung des Building Information Modeling (BIM) für alle Planungs- und Baudisziplinen. Bei Baumaßnahmen des Bundes wollen wir BIM verstärkt zum Einsatz bringen."

Hinzu kommt: In anderen Ländern wird BIM bereits erfolgreich eingesetzt. So ist die innovative Planungsmethode BIM in den USA, Großbritannien und den skandinavischen Ländern bereits etabliert beziehungsweise wird seitens des Gesetzgebers gefordert und gefördert.
Es ist das erklärte Ziel von Ingenieur-Büro J. Schneider, mit unserer Praxiserfahrung dazu beizutragen, die BIM-Methodik in Deutschland zu etablieren und so die digitale Projektabwicklung auf ein neues Level zu heben.

BIM mit Ingenieur-Büro J. Schneider: Setzen Sie auf unser geballte BIM-Kompetenz!

Mit BIM zu arbeiten bedeutet, die dafür erforderliche digitale Infrastruktur zu verwenden und auf dieser Basis einen Prozess zu etablieren, der eine kollaborative Projektarbeit ermöglicht. Für das konkrete Projekt gilt es, Ziele, organisatorische Strukturen, Verantwortlichkeiten und Technik festzulegen. Denn erst mit einer klar definierten Informationsstruktur, auf die alle Beteiligten Zugriff haben, wird BIM Realität.

Für den erfolgreichen BIM- Einsatz reichen also BIM-Kenntnisse und BIM-Technik allein nicht aus. Dringend erforderlich ist zudem ein BIM-spezifisches Prozess-Know-how. Das Ingenieur-Büro J. Schneider bietet Ihnen diese dreifache BIM-Expertise:

  1. Zertifiziertes BIM-Wissen
    Um BIM korrekt auszuführen, sind eine Reihe von Normen und Regeln zu beachten. Dass wir damit vertraut sind, belegt unser TÜV-Zertifikat.
  2. Spezifisches Prozess-Know-how
    Für das Entstehen des 3D-Gebäudemodells ist ein kontinuierliches Einspeisen von Informationen erforderlich: Doch wann sind von wem welche Informationen einzuspeisen? Wir verfügen über das dafür notwenige BIM-Prozesswissen – angefangen von Aufbau und Bearbeitung von Modellstrukturen, Modelliervorgaben und Klassifikationssystemen über die Wahl der richtigen Informationsdetailtiefe bis hin zum „Level of Develpoment".
  3. Technische Ausstattung
    BIM in der Praxis erfordert nicht zuletzt eine entsprechende technische Ausstattung, also Software plus Datenbank(en). Das Ingenieur-Büro J. Schneider ist auch im Hinblick auf die technische Ausstattung ganz auf BIM eingestellt – von Kollisionsprüfungssystem über Attribuierungssoftware bis hin zu Modelviewer und Modelchecker.

Profitieren Sie von unserer BIM-Kompetenz. Setzen Sie in Sachen BIM auf das Ingenieur-Büro J. Schneider – Kontaktieren Sie uns!

Ingenieurbüro J. Schneider GmbH, Spitzwegstr. 10, 82110 Germering

Telefon: + 49 (0) 89 / 89 42 60 - 0 | Fax: + 49 (0) 89 / 89 42 60 - 99 | E-Mail: office@eplan-schneider.de

Copyright © 2016 Ingenieurbüro J. Schneider GmbH

Impressum Datenschutz

.

xxnoxx_zaehler